Portrait

Uschi Schirmer

„Angefangen hat alles mit meinem Onkel Ivo Schnyder, der nach einem Weltcup-Skiunfall die Zen-Meditation bereits in den 70er Jahren in Japan kennenlernte. Damit brachte er unter anderem auch die philosophische Bewegungslehre aus Asien mit nach Hause und praktizierte diese mit uns fünf Mädchen auf dem Bergbauernhof im Linthgebiet. Der Funke sprang über und infizierte mich damals schon als 6-Jährige.
Viele Jahre später lernte ich nebst Jazzdance und Selbstverteidigung in Rapperswil SG NIA kennen und war so begeistert davon, dass ich wenige Wochen später die Ausbildung bei Carlos Rosas (USA), der neben Debbie Rosas (USA) der Begründer von NIA ist, den White Belt in Kloten ZH.
Anschliessend, das war im Jahr 2000 unterrichtete ich in verschiedenen Studios selber NIA. Zuerst in Jona-Rapperswil, St. Gallenkappel und Kaltbrunn, dann sieben Jahre in Aristau im Trainingslokal der Ringerstaffel Freiamt. Nach wiederum 7-jähriger Unterrichtspause und Weiterbildung in Orientalisch Tanz bei Ghada im Tanzladä Wohlen und Flamenco in Zug, unter anderem bei Bettina Castano aus Sevilla (ESP), lehre ich seit April 2016 wieder NIA im Freiamt. Gleichzeitig tanze ich mit Begeisterung Burlesque, das ich nach einem intensiven Workshop bei Banberry Cross (GBR) im Dancepartout in Zürich, ebenfalls in meine NIA-Stunden einfliessen lasse.“